Jugend Debattiert 2019

 

Auch 2019 waren die Schülerinnen und Schüler der DSValpo sehr erfolgreich im Landeswettbewerb “Jugend Debattiert” vertreten.

Nach einem Schulentscheid im Mai konnten sich in diesem Jahr Josefina Navia (III°C) und Francisco Larreta (II°D) gegen ihre Mitschüler in Viña durchsetzen. Sie gewannen die Schul-Finaldebatte zum Thema “Sollte an der Schule die Videoüberwachung ausgebaut werden?” und hatten sich dadurch für den Nationalentscheid in Concepción qualifiziert.

 

Unsere Gewinner: Francisco Larreta und Josefina Navia

Dieser Wettbewerb, zu dem ca. 40 Schüler aus verschiedenen Deutschen Schulen in Chile gegeneinander angetreten sind, zählt zu den wichtigsten Deutsch-Wettbewerben des Jahres, der unter der Schirmherrschaft des deutschen Bundespräsidenten steht. Die Debatte soll nicht nur sprachlich das Deutsche üben, sondern auch inhaltlich die friedliche und sachliche Auseinandersetzung mit Hilfe von Sprache schulen, die im besten Falle demokratiefördernd wirkt.

 

Vier Schüler nehmen dabei fest zugewiesene Positionen zu einer Soll-Frage ein und beleuchten einen Sachverhalt in einer Art Rollenspiel von unterschiedlichen Seiten. Dabei geht es nicht in erster Linie darum, Recht zu behalten, sondern darum, Sachkenntnis, Gesprächsfähigkeit, Ausdrucksvermögen und natürlich Überzeugungskraft zu zeigen. Nur wer alle vier Aspekte gleichermaßen beherrscht, kann punkten. Am Ende in der Schlussrede gibt es die Möglichkeit, sich auf Grund besserer Sachargumente von der Gegenseite überzeugen zu Lassen – was nicht als Schwäche angesehen wird. Es geht also nicht nur um Rhetorik oder Sophisterei, sondern um ein gemeinsames Erörtern einer Soll-Frage im Sinne der besten Synthese.

 

Diese hochkomplexe Auseinandersetzung in einer Fremdsprache zu meistern verdient doppelte Anerkennung. Und diese gebührt unseren beiden Debattanten in hohem Maße. Sie haben sich nicht nur im Schulentscheid durchgesetzt, sondern auch in Concepción alle Vorrunden für sich entscheiden können, so dass sie gemeinsam im Landesfinale auf der Bühne saßen, um die Deutsche Schule Valparaíso zu vertreten. Sie debattierten in den Vorrunden die Fragen:

  1. Soll der Betrieb von Autos mit hohem Kraftstoffverbrauch verboten werden?
  2. Soll in der Schule die Nutzung von Smartphones zu Unterrichtszwecken erlaubt werden?

Und im Finale:

  1. Soll die Benutzung von Bussen und Bahnen im Öffentlichen Personennahverkehr kostenlos sein?

 

 

Josefina Navia und Francisco Larreta haben dabei nicht nur in der Debatte überzeugt, sondern auch während der gesamten Zeit der Reise. Sie haben sich als herausragende Repräsentanten der Deutschen Schule Valparaíso gezeigt, so dass sie Schulfamilie zu Recht stolz auf sie sein kann.

Stadtbesichtigung in Concepción: Markus Arnold (stellv. Schulleiter und Fachleiter Deutsch), zusammen mit den Schülern Francisco Larreta und Josefina Navia.

 

Mehr Information:

 

Markus Arnold, stellv. Schulleiter, Fachleiter Deutsch