DSV feiert Woche des schulischen Zusammenlebens

 

 

Vom 16. bis 20 April hat unsere Schulgemeinschaft an die Bedeutung von Respekt und Toleranz im täglichen Zusammenleben erinnert. Mehrere Aktivitäten boten Gestaltungsraum für Spiele und Gespräche. So entwarfen die Schülerinnen und Schüler z.B. eigene Begrüßungscodes und Mottos zur Stärkung ihrer Klassenidentität.

 

Im Kindergarten formulierten Erzieherinnen und Kinder gemeinsam Regeln des Zusammenlebens, verkleideten sich und picknickten im Pausenhof.

Die Grundstufe organisierte ein Fußballturnier in den Pausen. Am Ende der Woche stellte jede Klasse ihre Gruppenarbeit vor – auf Plakaten, mit Tänzen, Liedern und selbst erfundenden Begrüßungen.

 

 

Auch in der Oberstufe beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler mit Themen wie Respekt und freundlicher Umgang. Sie legten in der Pause ihre Lieblingsmusik auf und überlegten zusammen Klassenleitsprüche. Weiterhin fassten sie die häufigsten Probleme des schulischen Zusammenlebens – und mögliche Vorbeugemaßnahmen- in Worte und machten sich Gedanken, wie Beteiligung und Teamgeist verbessert weden können.

 

 

 

Die DSV-Schulgemeinschaft gründet auf den Beziehungen zwischen ihren Mitgliedern, denn als solche verfolgen wir dieselben Ziele und sind eine Wertegemeinschaft. Dieses Halbjahr stehen Verantwortungsbewusstsein und Respekt im Mittelpunkt.

 

Mehr Fotos zur Woche des schulischen Zusammenlebens finden Sie hier