ZUSAMMENLEBEN AN DER DSV

Im Jahr 2019 haben sich die Schüler in der Woche des Zusammenlebens mit dem Motto “Nicht schweigen” auseinander gesetzt.

 

Das Zusammenleben ist ein Mittel, mit dem Menschen auf der Grundlage der Gleichheit und Achtung ihrer Rechte und Unterschiede Beziehungen aufbauen oder interagieren können. Das Zusammenleben ist nicht nur ein notwendiger Faktor für das Wohlergehen der Menschen, sondern auch eine unverzichtbare Voraussetzung für die Ausübung eines echten Bürgersinns.

Das schulische Zusammenleben besteht aus den menschlichen Beziehungen zwischen allen Akteuren, die Teil einer Bildungseinrichtung sind (Schüler, Lehrer, Direktoren, Eltern, usw.).

 

Schulisches Zusammenleben in der DSV: Regeln und Verfahren

In Bezug auf das Vorgehen zur Prävention und Bekämpfung von Misshandlungen oder Belästigungen in der Schule bitten wir Sie, sich die Interne Schulordnung für das Schulische Zusammenleben (RICE) durchzulesen, Kapitel IV / ALLGEMEINE REGELN FÜR EIN GUTES SCHULISCHES ZUSAMMENLEBEN, Seite 23. Schulordnung zum Herunterladen

 

 

Organismen zur Sicherstellung eines guten schulischen Zusammenlebens

Die Deutsche Schule Valparaíso fördert die Mitwirkung aller Mitglieder der Bildungsgemeinschaft, insbesondere durch die Gründung des Schülerbeirats, des Elternbeirats, des Lehrerbeirats und des Komitees für gutes Zusammenleben, um zu einem guten schulischen Zusammenleben beizutragen.

Klassenlehrer/in: Der/die Klassenlehrer/in ist ein grundlegender Akteur im Management des schulischen Zusammenlebens, wenn man bedenkt, dass er die meiste Zeit mit den Schülern im Klassenzimmer verbringt und über das Vertrauen und die Autorität verfügt, ein günstiges Lernklima zu sichern und zu fördern. Er koordiniert Aktivitäten mit anderen Akteuren der Schulgemeinschaft, wie z.B. Lehrern, Spezialisten und Eltern, falls erforderlich.

 

Beauftragte für das Schulische Zusammenleben: Auf der Grundlage des Gesetzes Nr. 20.536 über Gewalt an Schulen müssen alle Bildungseinrichtungen über einen Beauftragten für das schulische Zusammenleben verfügen, der für die Umsetzung der vom Komitees für gutes Zusammenleben festgelegten Maßnahmen verantwortlich ist. Die Mission der Beauftragten für das schulische Zusammenleben in unserer Einrichtung ist:

  • Kenntnis und Umsetzung der Richtlinien der Nationalen Politik für Schulisches Zusammenleben.
  • Förderung der Zusammenarbeit zwischen den Akteuren der Bildungsgemeinschaft bei der Entwicklung, Umsetzung und Verbreitung von Präventionsmaßnahmen, pädagogischen und disziplinären Maßnahmen zur Förderung eines guten schulischen Zusammenlebens.
  • Umsetzung der vom Komitee für schulisches Zusammenleben festgelegten Maßnahmen zum guten Zusammenleben.
  • Ausarbeitung des Aktions- oder Managementplans für das schulische Zusammenleben auf der Grundlage der Hinweise des Komitees für schulisches Zusammenleben.
  • Koordinieren der Bildungsinitiativen zur Förderung eines guten Zusammenlebens und des Umgangs mit Konfliktsituationen zwischen den verschiedenen Gruppen der Bildungsgemeinschaft.
  • Koordinieren, Leiten und Beraten von allen Schritten beim Vorgehen bei einem Konflikt im schulischen Zusammenleben (Beschwerde, Untersuchung, Lösung und Anfechtung).

 

María Cristina Torrealba

 

Beauftragte für schulisches Zusammenleben Kindergarten und Grundstufe

Vertreterin in Angelegenheiten der chilenischen Bildungsbehörde

m.torrealba@dsvalpo.cl

Waldo Cáceres 2. Beauftragter  für schulisches Zusammenleben Oberstufe und Erwachsene

 w.caceres@dsvalpo.cl 

 

Fachteam für schulisches Zusammenleben:  Die Aufgabe des Fachteams für schulisches Zusammenleben ist es, bei der Revision, Anpassung, Validierung und/oder Anwendung von Vorschriften, Dokumenten, Plänen, Aktionen und Verfahren des schulischen Zusammenlebens mitzuwirken. Dieses Team besteht aus den Beratungslehrern/innen und den Psychologen der Schule. Die Funktionen sind:

  • Vorschläge zur Verbesserung der ganzheitlichen Verwaltung des schulischen Zusammenlebens zu unterbreiten.
  • Unterstützung bei der Umsetzung der Verwaltung des schulischen Zusammenlebens in den erforderlichen Bereichen, indem die Lehrer mit Aktionsplänen beraten werden.
  • Zusammenarbeit bei der Umsetzung von Verfahren zum schulischen Zusammenleben, die angesichts von Gesetzeslücken angewendet werden.

 

Komitee für das Schulische Zusammenleben

Im Rahmen der Bildungspolitik unseres Landes, die die Einrichtung der im Gesetz Nr. 20536 über Gewalt an Schulen von 2011 genannten Komitees für Schulisches Zusammenleben vorsieht, die “Aktionen, Initiativen und Programme orientieren, die das Verständnis und die Entwicklung eines integrativen, partizipativen und unterstützenden schulischen Zusammenlebens fördern und stärken, tolerant, friedlich und respektvoll, im Rahmen der Geschlechtergerechtigkeit und mit Fokus auf die Rechte”, hat unsere Schule das Komitee für Schulisches Zusammenleben gründet, dessen Aufgabe es ist, die Mitwirkung der Bildungsgemeinschaft zu fördern und zu steuern, ein gutes schulisches Zusammenleben zu fördern und alle im Allgemeinen Bildungsgesetz festgelegten Formen von Gewalt zu verhindern. Dieses Komitee setzt sich aus allen Gruppen unserer Bildungsgemeinschaft zusammen, deren Sitzungen einmal im Monat stattfinden, um die Probleme des Zusammenlebens zu kontextualisieren und Maßnahmen zur Prävention und Arbeit an Förderungsstrategien eines guten schulischen Zusammenlebens einzubringen.

 

Carolina Brevis
Elternbeirat

Mitglieder des Komitees für schulisches Zusammenleben 2019
Maritza Zamorano Vorsitzende Oberstufe
Yanka Silva Kindergarten
Mª Belén Cornejo Grundstufe
César Cornejo Schulleitung
Verena Weinreich Vorstand
Macarena Merino Vorsitzende des Schülerbeirats
Rodrigo Collao Erziehungsassistenten
Katia Cisternas Verwaltung

Kontakt: cce@dsvalpo.cl

 

 

Weiterführende Information: