Workshop zur Situation in Chile

 

Am Freitag, den 22. November, fand ein wichtiger Workshop für unsere Schüler der Obserstufe zum Thema der nationalen Situation statt. Unter dem Titel “DSV Informa” wurden die Schülerinnen und Schüler eingeladen, sich über die aktuellen Ereignisse in Chile zu informieren und die notwendigen Maßnahmen für einen konstruktiven Dialog innerhalb unserer Schulgemeinschaft zu erhalten.

 

Die Aktivität wurde von Geschichtslehrern (Chile und Deutschland) koordiniert und bestand aus zwei Phasen:

Phase 1

In ihren Klassenräumen wurden die Schülerinnen und Schüler von der Klasse 11 C (IB-Klasse) betreut, die sich zuvor vorbereitet und die Rolle von “Monitoren” übernommen hatten, um eine historische Kontextualisierung und Visionen der aktuellen Krise in Chile zu vermitteln, immer begleitet von einem Fachlehrer. Die Schülerinnen und Schüler reflektierten und tauschten sich mit ihren Klassenkammeraden aus. Die Ergebnisse konnten auf zwei Arten ausgedrückt werden: a) durch ein kurzes Schreiben, das die Frage beantwortet, “In welchem Ausmaß ist die Krise, die unser Land lebt, vor 30 Jahren gebaut/konstruiert” oder b) es wurden Plakate ausgearbeitet, die es erlaubten, die gleiche Frage zu beantworten.

 

 

Phase 2

Sie fand in der Turnhalle statt und hatte Format eines Plenums. An der Veranstaltung nahmen insbesondere der Jurastudent Diego Quilodrán sowie ehemalige Schüler unserer Schule – Florencia Guerrero, Ian Boelken und Erico Kompatzki – teil, die eingeladen waren, über ihre Vision als Jurastudenten zu berichten.

Es war ein wichtiger Raum für den Austausch von Anliegen und die Reflexion der nationalen aktuellen Situation und es wurden verschiedene Themen diskutiert, unter anderem wurde die chilenische Verfassung von 1980 und auch die deutsche Grundrechtscharta analysiert.

 

 

Geschichtslehrer, Jurastudenten und der Rektor Martin Gellert nahmen an der Abschlussveranstaltung teil.

 

Der Schulleiter, Martin Gellert, gratulierte dieser Initiative, die unseren Schülern hilft, sich als zukünftige Bürger in einer sich ständig verändernden Gesellschaft zu bilden.