Abendkonzert der DSV im Ferienheim

Anlässlich des 100-jährigen Jubliläums des Ferienheims lud die DSV am 27. Oktober zu einem abendlichen Konzert im Ferienheim ein.

 

Die Schenkung des Ferienheim – einem bei der Schulgemeinschaft sehr beliebten Ort, wo Freundschaften von bereits Generationen von Schülern entstanden sind –  hatte vor 100 Jahren Walter Bade, Mitglied des damaligen Schulvorstands, in die Wege geleitet. Nachdem er zwei Söhne im 1. Weltkrieg verloren hatte, sollte seinem Wunsch gemäß im Ferienheim immer Kinderlachen zu hören sein.

 

So war es eine große Ehre, unter den Konzertgästen auch Familienangehörige von Bade anzutreffen. Auch die feierlichen Worte von Jan Karlsruher, Honorarkonsul und Mitglied des DSV-Schulvorstands, und von Yasna Cataldo, der Stellvertretenden Nationale Schulleiterin der DSV, wiesen auf die Bedeutung dieses wunderschönen Orts hin, der so viele Erinnerungen weckt.

 

Nach einem Begrüßungscocktail begann die Veranstaltung mit einer Kranzniederlegung in Erinnerung an die Gefallenen des 1. Weltkriegs. Im Anschluss daran verfolgte das Publikum vom Garten des Ferienheims aus das bunte musikalische Programm:

 

Das Ensemble Camerata MusikArt aus Casablanca spielte unter der Leitung von Vicente Toskana-Lanzendorff Werke von verschiedenen Komponisten, darunter Felix Mendelssohn, Vicente Bianchi, Víctor Jara und César Guerra-Peixe. Außerdem traten gemeinsam mit den MusikerInnen drei Solistinnen auf: Die Schülerin Javiera Torres (Violine) mit einem Solo-Stück von J.S. Bach und die beiden ehemaligen Schülerinnen Ivanka Kühnel und Mónica Álvarez (Sopran), mit zwei Arien von C.M. von Weber und drei Stücken aus dem Chile, Deutschland und den USA des 20. Jahrhunderts.

 

Unser Dank gilt vor allem Marta Carreña und allen anderen, die zum Gelingen des Abends beigetragen haben. Eine großartige Idee, diesen Geburtstag mit Musik im Grünen zu begehen!

 

Wir danken die Zeitschriften “Costamagazine” und “PM”, die einen Artikel zu dieser Veranstaltung in deren Sozialseiten veröffentlicht haben: