Die Orchester der DSV und der SSCC-Schule gaben ein Konzert unter dem Motto: “Die Musik verbindet unsere Gemeinschaften”

Das Jubiläum unserer Schule traf auf das Jubiläum einer anderen traditionswürdigen Schulinstitution in unserer Stadt und Region: die Schule “Sagrados Corazones”, die in diesem Jahr ihre 180 Jahre des Bestehens feiert.

Beide Schulgemeinschaften haben ihre partnerschaftliche Nähe durch die Musik ausgedrückt. Die Orchesterdirigenten Ricardo Morales (Orchester DSV) und Alonso Ramírez (Orchester Sagrados Corazones) trafen sich und beschlossen, zusammen ein großes Ensemble zu gründen mit dem Ziel, ausgesuchte Konzerte zu spielen. Dieses Ensemble sollte beide Schulgemeinschaften mit Musik unterhalten, in der Region spielen und ebenfalls in Santiago.

Nachdem das Repertoire ausgesucht war, mussten die Partituren umgeschrieben und auf das neuentstandene Orchester angepasst werden. Es folgten die gemeinsamen Probezeiten, die in verschiedenen Ortschaften stattfanden, unter anderem im Ferienheim in Limache. “Die vielen gemeinsamen Proben im Laufe der Monate haben unsere Schüler und Schülerinnen positiv geprägt. Es entstanden neue Freundschaften, die mit Sicherheit lange und über die Schulzeit hinaus anhalten werden”, kommentierte der Orchesterdirigent Ricardo Morales.

In Erinnerung wird mit Sicherheit das erste Konzert bleiben. Dieses fand am 24. August in der Aula unserer Schule statt. Die Hauptdarsteller waren Schüler und Schülerinnen, die ihr Engagement und Talent eindrucksvoll auf der Bühne vorgeführt haben. Es herrschte eine feierlicher Atmosphäre der Freundschaft, die das Motto der Veranstaltung “Musik verbindet” hervorhob.

Das Repertoire beinhaltete unter anderem klassische Werke wie “Dornröschens Walzer” von  Tchaikowsky aber auch gegenwärtige Kompositionen wie die Musik der beliebten Serie “Game of Thrones”. Besonderen Zuspruch fand die “Suite Violeta Parra”, die an die Feierlichkeiten des 100 jährigen Jubiläums der chilenischen Volksmusikkompositorin erinnern sollte. Alle Stücke wurden von den Schülern und Schülerinnen hervorragend interpretiert. Ebenso müssen die gesungenen Beiträge zweier Schülerinnen erwähnt werden. Sie sangen Themen wie  “Viva la Vida” der Gruppe Coldplay und “You know I’ no good” von Amy Winehouse.

 

Zusammenfassend können wir feststellen, dass das gewählte Motto “Musik verbindet” sich bewahrheitet hat und bestens geeignet für die Feierlichkeiten war. Wir beglückwünschen alle teilnehmenden Schüler und Schülerinnen und auch ihre Dirigenten, die zusammen einen Meilenstein der Feierlichkeiten unserer Schulen gesetzt haben!